Sigi Bütefisch, Dipl. Grafik-Designer, Trainer und Coach.
Sein täglich Fisch: Marketing und Kommunikation für Verbände, Firmen
und Selbstständige — vom ganzheitlichen Konzept bis zur Umsetzung.
 
 

Gelungene Kommunikation

findet oft gerada dort statt, wo sie nicht vermutet wird. Auf dem Fussballplatz. Besonders schön war es früher. Beginnen wir mit A:

„Abseits“, so Weisweiler, „is‘, wenn dat lange Arschloch zu spät abspielt.“ Damit war der heute als Co-Kommentator noch aktive Netzer gemeint.

Trainer, wie Dettmar Cramer, zeigen ganzheitliches Denken: „Es hängt alles irgendwo zusammen. Sie können sich am Hintern ein Haar ausreißen, dann tränt das Auge.“ Und er hat den ultimativen Satz ausgesprochen: „Der springende Punkt ist der Ball“

Schön ist auch, dass wir wieder mit Otto Rehagel reden können. „Wer Erster ist, hat immer Recht. Ich habe also Recht. Und wenn ich Fünfter bin, können Sie wieder mit mir reden.“

Und der Österreicher Max Merkel hat schon vor über 20 Jahren das diesjährige Ausscheiden der über 24-jährigen Nationalspieler vorausgesagt: „Der Österreicher glaubt mit 18, er sei Pelé. Mit 20 glaubt er, er sei Beckenbauer. Und mit 24 merkt er, dass er Österreicher ist.“

Dann hoffen wir einmal für Sonntag, dass alle Spieler (wie unser unübertroffener Lothar Matthäus) von sich sagen können: „I am a record-player”. Aber was letztendlich passiert, weiß nicht einmal Rudi Völler: „Zu fünfzig Prozent haben wir es geschafft, aber die halbe Miete ist das noch nicht“

Noch mehr Beispiele für gelungene Kommunikation finden Sie hier

   
   
Herzlich Willkommen bei Frischfisch!
Fangfrisches zum Thema Ressourcenentwicklung, Wissensmanagement,
Zielfindung, Strategie und Kommunikation. Dazu etwas Beifang.