Sigi Bütefisch, Dipl. Grafik-Designer, Trainer und Coach.
Sein täglich Fisch: Marketing und Kommunikation für Verbände, Firmen
und Selbstständige — vom ganzheitlichen Konzept bis zur Umsetzung.
 
 

Liechtenstein und die Folgen

Jeder kennt das alte Märchen vom Fischer und seiner Frau. Mann/Frau kann nicht genug bekommen. Mich interessiert heute weniger das Thema Gerechtigkeit, sondern was dieser „Skandal” (der niemand wundern sollte, der Menschen kennt, Märchen und Geschichtsbücher liest) für Führung und systemische Kultur in Unternehmen und Gesellschaft bedeutet. Dazu eine alte taoistisches Weisheit:

Den wirklich guten Führer nimmt man nicht war.
Darunter stehen jene, die man liebt und verehrt.
Darunter jene, die man fürchtet und hasst.
Darunter jene, die man verlacht.

Diese Sätzen zeigen: Menschen erwarten damit von Führungskräften sehr viel. Dabei spielt es keine Rolle, dass sie selbst diesen Maßstäben nicht gerecht werden.

Folglich ist, wenn Führungskräfte straucheln, der „systemische Schaden” größer  als der finanzielle. Und doch hat diese Entwicklung auch etwas gutes – die Kriterien, was eine gute Führungskraft ausmacht werden sich verschieben.

   
   
Herzlich Willkommen bei Frischfisch!
Fangfrisches zum Thema Ressourcenentwicklung, Wissensmanagement,
Zielfindung, Strategie und Kommunikation. Dazu etwas Beifang.