Sigi Bütefisch, Dipl. Grafik-Designer, Trainer und Coach.
Sein täglich Fisch: Marketing und Kommunikation für Verbände, Firmen
und Selbstständige — vom ganzheitlichen Konzept bis zur Umsetzung.
 
 

Uniformieren oder Profilieren

Wer nicht (wieder)erkannt wird hat es manchmal schwer – persönlich genauso wie im Geschäftsleben. „Uniformierte” sind hier klar im Nachteil. Bei den auf ersten Blick (fast) gleichen Produkten und Dienstleistungen, entscheidet oft das klarere Profil. Deshalb raus aus der Uniform hin zum Profil. Für den Ein-Frau-oder-Mann-Betrieb ist es relativ einfach. Es reicht häufig, sich (endlich) zu trauen, die Persönlichkeit authentisch „rüberzubringen” und zu leben – und wie von selbst, gewinnt das kleine Unternehmen an Profil. Mit allen Chancen für bessere (Geschäfts)Beziehungen und Werbung. Wie gewinnt und zeigt aber ein größereres Unternehmen oder eine große Organisation Profil?

Unternehmensberater setzen auf Leitbilder und Vision; Kommunikationsdesigner auf das Erscheinungsbild, die CC (Corporate Culture), CD (Corporate Design) oder CI (Coporate Identity); Organisationsentwickler auf die Abläufe und das Miteinander. Alles richtig und in der Praxis doch manchmal nicht ganz überzeugend vom Ergebnis. Warum? Meine Vermutung: Beim (schönen) Profil zählt die Verbindung, die Übergänge von Haare, Stirn, Nase, Mund, Kinn und Hals. Wer als „Firmenvisagist” unterwegs ist und Firmenprofile schärfen möchte , sollte das Ganze sehen können und sich nicht im Detail verlieren. Denn wenn die Nase etwas abbekommen hat, wie bei Siemens, hilft es auch nicht mehr hübsche Äuglein zu haben. Lifting und „pimp up my face” Aktionen, sind oft nicht glaubhaft. Vielleicht hat auch hier die Erkenntnis etwas für sich – Mut zur Natürlichkeit und zur Veränderung. Wer kennt gute Beispiele, wie interdisziplinär und erfolgreich ein Firmenprofil ganzheitlich geschärft worden ist?

   
   
Herzlich Willkommen bei Frischfisch!
Fangfrisches zum Thema Ressourcenentwicklung, Wissensmanagement,
Zielfindung, Strategie und Kommunikation. Dazu etwas Beifang.