Sigi Bütefisch, Dipl. Grafik-Designer, Trainer und Coach.
Sein täglich Fisch: Marketing und Kommunikation für Verbände, Firmen
und Selbstständige — vom ganzheitlichen Konzept bis zur Umsetzung.
 
 

Effiziente Öffentlichkeitsarbeit – mit Netz oder Nektar

Am Wochenende trainierte ich einen Verein – Vereinsverantwortliche, die künftig bessere Öffentlichkeitsarbeit und Werbung machen möchten. Der Einstieg: Wie fängt man am Schmetterlinge. Wie „fängt”, gewinnt man/frau neue Vereinsmitglieder (gilt natürlich auch für Kunden und Interessenten). Mit Netz oder Nektar?Netz, dass heißt, die übliche Art. Aktiv. Sie können sofort loslegen, zupacken. Mit Prospekten, Plakaten, Aktionen – mit dem üblichen Werbedruck also. Ganz schön anstrengend so etwas. Es kostet Zeit, Geduld und ein gutes „(Medien)netz” gibt es nicht umsonst. Und oft wollen sich die Schmetterlinge einfach nicht fangen lassen. Aber es ist durchaus möglich einen guten Fang zu machen, wenn Sie es geschickt anstellen.

Nun die Variante. Nektar, dass heißt für den Schmetterling lecker . Hier zieht’s mich hin, hier komme ich gern wieder. Wahrscheinlich möchte ich der sogar der Erste sein. Also Werbesog. Eigentlich genial – aber Sie müssen wissen, was den Schmetterlingen (Kunden, Interessenten) schmeckt. Zuckerwasser oder Plastikblume funktioniert nicht, oder höchsten einmal. Fazit: Das Produkt, die Dienstleistung muss attraktiv sein, nicht nur die werbliche Inszenierung, die Scheinwelt.
Also der Verein muss es wert sein, nicht der Prospekt.

Erfolgreiche, effiziente Werbung und Öffentlichkeitsarbeit geht am einfachsten mit viel Nektar. Aber wenn Sie besonders schnell Ergebnisse brauchen, dürfen und sollten Sie auch Ihr Netz schwingen.Zum Schluss ein großes ABER. Aber Sie sollten nicht versuchen, Netz und Nektar GLEICHZEITIG zu benützen. Warum das nicht gut funktioniert? Stellen Sie sich doch vor, Sie wären ein Schmetterling.

   
   
Herzlich Willkommen bei Frischfisch!
Fangfrisches zum Thema Ressourcenentwicklung, Wissensmanagement,
Zielfindung, Strategie und Kommunikation. Dazu etwas Beifang.